|

"ars Liturgica" Krippenwettbewerb

Bei diesem Wettbewerb nahmen 45 Krippenkünstler aus Deutschland, Polen, Italien und Österreich teil.

Gesucht war eine Krippendarstellung, die nicht traditionelle Formen wiederholt, sondern dazu verhelfen kann, neue Perspektiven zu vermitteln. Meine Krippe im Bahnhof wurde als sehr bemerkenswert eingestuft und in den Katalog und die anschließende Wanderausstellung aufgenommen.

Nach der Premiere in Gelsenkirchen wird die Ausstellung zur Adventszeit in verschiedenen Orten in Deutschland zu sehen sein.

Für mich ein toller Erfolg, der Energie und Inspiration für die Zukunft gibt.